Navigation

Ideenmanagement

Das Intrexx Ideenmanagement vereinfacht das systematische „Einsammeln und Nachverfolgen“ von Ideen, indem der gesamte Prozess von der Einbringung einer Idee über die Bewertung und Begutachtung bis hin zur Umsetzungsentscheidung und Honorierung vom System geführt wird. Mitarbeiter werden durch die Transparenz motiviert und können optional in eine „Ideen-Community“ eingebunden werden. Die Community kann Ideen kommentieren und hilft dabei, aus scheinbar „kleinen“ Vorschlägen großartige Innovationen wachsen zu lassen. Innovationsmanager werden durch vielfältige administrative Sichten und Statistiken unterstützt. Das System ist vielfach erprobt, auch im internationalen, mehrsprachigen Einsatz.

Ideenmanagement-Funktionen im Überblick:

  • Ideen unkompliziert einreichen.
    Mit dem Intrexx Ideenmanagement werden Ideen in einer intuitiven Eingabemaske erfasst. Dabei können Dokumente hinzugefügt, die Sichtbarkeit komfortabel gesteuert und die Idee wahlweise einer Kampagne zugeordnet werden. Optional kann eine Gruppeneinreichung erfolgen.
  • Aktivitäten erfassen.
    Pro Idee kann der Innovationsmanager zu erledigende Tätigkeiten erfassen, diese einem Bearbeiter zuteilen und auf Wiedervorlage setzen (z. B. Erinnerungen bei Ablauf der Community-Phase). So bleiben wichtige Aufgaben nicht vergessen.
  • Transparenter Freigabeprozess.
    Ideen durchlaufen einen transparenten Freigabeprozess, in dem automatisierte Benachrichtigungen über Statuswechsel versandt werden. Nicht nur Ideenkoordinatoren, sondern auch Ideengeber, Teams, Gutachter und sonstige Beteiligte werden über das System aktiv informiert und können wichtige Informationen jederzeit einsehen.
  • Community-Phase.
    Ideen können im Zuge des Freigabeprozesses optional in der Community diskutiert und beurteilt werden. Die Einbindung aller Mitarbeiter in die Diskussion zur Anreicherung von Ideen ermöglicht eine 360 Grad Sicht auf die Vorschläge und erlaubt die Nutzung des geballten Wissens innerhalb eines Unternehmens.
  • Unkomplizierter Bewertungsablauf.
    Nach der Community-Phase fordert der Innovationsmanager Spezialisten zur Bewertung auf. Nach der Bewertungen hinterlegen sie einen Status diesbezüglich, welcher allen Beteiligten transparent den aktuellen Stand anzeigt.
  • Honorierung von Ideen.
    Die Angaben zur Honorierung von Ideen erfolgt sehr einfach und unkompliziert mittels Prämieneinstellungen.
  • Kampagnen.
    Zeitlich befristete Aufrufe zu speziellen Themen, um gezielt zu Ideen aufzufordern, sind möglich.
  • Auswertungen.
    Standardauswertungen zur Erfolgsmessung und stetigen Verbesserung sind im Portal abrufbar.
  • Mehrsprachig.
    Das System kann international eingesetzt werden und überwindet Länder- und Sprachgrenzen mit einem einheitlichen Prozess. Damit entfällt der Aufwand für individuelle Länderlösungen und die Kommunikationskultur zwischen den Standorten wird gefördert.


Ideenmanagement-Vorteile:

  • Professioneller, praxiserprobter Prozess für das Ideenmanagement
  • Transparenz und Benachrichtigungen fördern Akzeptanz, Beteiligung und Innovationskultur
  • Community-Phase erschließt Wissen der gesamten Organisation („wisdom of the crowd“)
  • Überwindung von Länder- und Sprachgrenzen dank Mehrsprachigkeit
  • Einfache Zugänglichkeit sorgt für Einbindung von z. B. Kunden, Partnern, Pensionären oder Forschungsreinrichtungen
  • Förderung der Kommunikationskultur zwischen den Standorten