ipro News

Jetzt auf ISO 9001:2015 vorbereiten und profitieren

Jetzt auf ISO 9001:2015 vorbereiten und profitieren

Die internationalen Normenausschüsse tagen ständig und legen letzte Hand an die Neufassung der DIN EN ISO 9001, die Ende des Jahres als ISO 9001:2015 veröffentlicht werden soll. Wichtigste Änderungen aus Sicht von ipro Consulting GmbH: Die Prozessorientierung und das Maßnahmenmanagement werden wachsen, das Risikomanagement erstmals eingeführt, der Zwang zum QM-Handbuch und zur Schaffung des QMB-Postens entfällt.

Damit wird klar: Die Anwendung der Normrichtlinien ist nicht mehr wie in vielen Fällen in der Vergangenheit ein Marketing-Gag, um ein mehr oder minder begehrtes Zertifikat zu erhalten, sondern bietet unabhängig von der Zertifizierung einen echten Mehrwert für Unternehmen.

80 Prozent aller Unternehmen haben ihre Prozesse zu 80 Prozent im Griff. Für sie geht es darum, auch einen guten Teil der übrigen 20 Prozent zu verbessern, und zwar kontinuierlich, um sich ständig wechselnden und wachsenden Anforderungen stellen zu können. Kosten- und Gewinnorientierung sind nicht Thema der 9001, auch nicht in der neuen Fassung, doch zu Recht steht dort in der Einleitung: „Ein stabiles Qualitätsmanagementsystem kann einer Organisation dabei helfen, ihre Gesamtleistung zu verbessern.“ Langfristig denkende Unternehmer werden bestätigen, dass die Ausrichtung des Unternehmens und seiner Prozesse an den Kundenanforderungen einen optimalen nachhaltigen Gewinn bringt. Und für diese Unternehmer und ihre Unternehmen ist die Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems nach den Regeln der 9001:2015 ein Gewinn, auch dann, wenn man die Zertifizierung einspart und nur intern nach der Norm lebt.

ipro Consulting hat seine Wurzeln im Business Process Management. Die von der Norm geforderte Prozessorientierung ist damit in den Genen von ipro Consulting verankert und war von Anfang an Teil der Intrexx Qualitätsmanagement Suite. Es ist selbstredend, dass ipro Consulting die Änderungen der Norm seit den ersten Entwürfen für die 2015er-Version beobachtet und in Software umsetzt, damit Unternehmen in Zukunft noch mehr vom Qualitätsmanagement profitieren können als bisher.

Das bereits verfügbare ipro-Ergänzungsmodul „Zentrales Maßnahmenmanagement“ und das im Sommer erscheinende Risikomanagement sollen ebenso wie zu BPMN 2.0 analoge Darstellungen die Intrexx-QM-Suite an die aktuell steigenden Anforderungen anpassen. Dokumenten- und Auditmanagement sind bereits seit Jahren integriert.

Auch wenn die Revision DIN EN ISO 9001:2015 das QM-Handbuch ebenso wie den QMB nicht mehr ausdrücklich fordert, so fordert sie doch die Dokumentation. Die meisten Unternehmen, die bereits ein QM-Handbuch verwenden, werden dieses deshalb auch weiter als die einfachste Möglichkeit der Dokumentation weiter pflegen. ipro Consulting wird diesen Teil der QM-Suite deshalb weiter anbieten.

Zurück